STRAKON liefert für Behörden Regierungs-DWG Dateien

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Köln, im Juni 2007. Mit der neuen Version 2007A des CAD-Systems STRAKON der Kölner DICAD Systeme GmbH ist ab sofort der Export von DWG-Dateien im Standard des Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Strassen.NRW, gewährleistet. Somit entspricht das Planungswerkzeug den hohen Vorgaben der Behörden und ist ideal geeignet für Ingenieurbüros und Planungsabteilungen von Bauunternehmungen, die Projekte öffentlicher Auftraggeber bearbeiten. Denn nun kann der STRAKON-Anwender Dateien so liefern, wie die Behörde es wünscht.

In der neuen Version kann der Anwender beim Export Ebenen und Layer mit AutoCAD Attributen wie Linientyp, Farbe und Linienstärke versehen. Diese gibt STRAKON an die in AutoCAD erzeugten Layer weiter. Für den Export einzelner Segmente berechnet das System die Umrechnungseinheit automatisch. Dadurch entfällt das Ermitteln eines Skalierungsfaktors. Diese wird benötigt, damit zum Beispiel Texte in AutoCAD die korrekten Höhen erhalten.

 

Für Projekte der Verkehrsplanung stehen die Funktionen Trassen und Gradienten für die Darstellung der Trassen im Lageplan oder Gradienten im Höhenplan zur Verfügung. Für beide Darstellungs­arten kann der Anwender die Daten entweder manuell eingeben oder aus Dateien auslesen. Speziell bei der Gradiente ist eine zeichnerisch überhöhte Darstellung durch Faktoreingabe möglich. Die Darstellungen können auch in Abhängigkeit eines definierten Weltkoordinatensystems in den STRAKON-Plan eingebaut werden.

 

STRAKON ist für sämtliche Aufgaben bei der Erstellung von Schal- und Bewehrungsplänen des Hoch-, Ingenieur-, Industrie- und Brückenbaus sowie der Fertigteilplanung einsetzbar. Auch ist das Programm für den europäischen Markt gerüstet: play casino online Neben internatio­nalen Sprachversionen ist die Kompatibilität zu den wichtigsten europäischen und globalen Normen (DIN, Ö-Norm, SIA, BAEL, NB, ASA, SANS) gewährleistet.

 

Weitere Informationen siehe www.dicad.de.

 

Über DICAD Systeme GmbH

Die DICAD Systeme GmbH mit Sitz in Köln zählt zu den führenden Anbietern von CAD-Software im Baubereich. Das Hauptprodukt STRAKON deckt Aufgabenstellun­gen bei der Erstellung von Konstruktions-, Schal- und Bewehrungsplänen des Hoch-, Tief-, Ingenieur-, Industrie- und Brückenbaus sowie der Fertigteilplanung ab. CAD-Systeme für Architektur und 3D-Planung, ein Planmanagementsystem sowie Software zur grafischen und protokollarischen Untersuchung von Produktionsdaten ergänzen die Produktpalette.

 

Zielgruppen sind Ingenieur- und Architekturbüros, Fertigteilwerke, Kommunen und Bauunternehmen. Insgesamt arbeiten mehr als 4.000 Anwender mit Software aus dem Hause DICAD Systeme GmbH.

 

Das Softwarehaus wurde 1987 als eine Tochter der STRABAG BAU AG gegründet und 1998 von einem Systemhaus übernommen. 2002 erfolgte die Loslösung vom Mutterunternehmen und die Gründung der DICAD Systeme GmbH.