Aus Holzbauschäden lernen

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

WEKA MEDIA erweitert die Themenheftreihe Infodienst Bauhandwerk um die Fachbroschüre Schadensfälle

Kissing, 19. Juli 2006 – Die Holzbaubranche hat ihren Marktanteil in den letzten Jahren stetig gesteigert. Die modernen Holzkonstruktionen haben sich zwar bewährt, müssen sich aber auch weiterhin neu beweisen. Denn in Folge der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung treten immer wieder neue Probleme wie beispielsweise Bauschäden auf. Die kritische Untersuchung und Auswertung von aktuellen Bauschäden bietet dabei Architekten, Ingenieuren und Zimmerern die Möglichkeit, von bereits aufgetretenen Fällen zu profitieren und somit Fehler am Bau von vornherein zu vermeiden. Die Schadensanalyse, -behebung und -vermeidung ist das Thema der Fachbroschüre „Schadensfälle im Holzbau II“, um die der Fachverlag WEKA MEDIA seine Themenheftreihe „Infodienst Bauhandwerk“ soeben erweitert hat.

Schäden im Holzbau können vielfältige Ursachen haben. Ob falsche Materialwahl, fehlende Luftdichtheitskonzepte, mangelhafter Holzschutz oder unsachgemäße Ausführung der Konstruktion. Die Herausgeber Axel Kreissig und Martin Mohrmann stellen zusammen mit einem erfahrenen Autorenteam verschiedene Schadensfälle aus der Praxis vor und beleuchten deren Ursachen. Sie rufen damit bekannte Fehler wieder ins Gedächtnis der Leser, decken bisher unbekannte Ursachen auf und schärfen den Sinn für mögliche oder kritische Konstruktionen im Holzbau.

 

Die Fachbroschüre gliedert sich auf in die Themen Luftdichtheit, Schallschutz, Holzschutz, Brandschutz und Konstruktion. Innerhalb dieser Bereiche greifen die Herausgeber zahlreiche Schadensfälle auf und stellen diese schematisch vor: Sie veranschaulichen die verschiedenen Schadensbilder zunächst mit einer Objektbeschreibung und einer detaillierten Darstellung des Schadensbildes. Anschließend klären sie die Ursachen auf und geben Empfehlungen zur Behebung und Vermeidung des Schadens. Unterstützt wird die Analyse der Schadensfälle mit vielen anschaulichen Abbildungen, Normen und Vorschriften, Checklisten, Musterbriefen sowie weiterführenden Literaturtipps.

 

In einer tabellarischen Übersicht wird jeder Fall mit Objekt, Schadensbild, -ursache und -behebung kurz beschrieben. Somit findet der Leser problemlos den gewünschten Fall. Das Stichwortverzeichnis unterstützt ebenfalls bei der Recherche.

 

Den Herausgebern Axel Kreissig, Zimmermeister und ö.b.u.v. Sachverständiger für Holzbau, und Dipl.-Ing. Martin Mohrmann, Sachverständiger für Holz und Holzschutz sowie freier Architekt, stand ein Autorenteam von Architekten, ö.b.u.v. Sachverständigen und Baurechtexperten zur Seite.

 

 

Axel Kreissig, Dipl.-Ing. Martin Mohrmann (Hrsg.)

Infodienst Bauhandwerk: Schadensfälle im Holzbau II

Fachbroschüre, 134 Seiten

59,- € zzgl. MwSt. und Versandkostenpauschale

ISBN 3-8277-2938-6, Bestellnummer B 2938