Sichere Kostenplanung beim Bauen im Bestand

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

WEKA MEDIA veröffentlicht zweiten Band der Baukosten-Atlas-Reihe

 

Kissing, 15. Dezember 2005 – Ohne eine Intensivierung der Maßnahmen wird die CO2-Emission bis 2010 weltweit um nahezu elf Prozent steigen1. Das ist ein Ergebnis der 11. Klimakonferenz, die vom 28. November bis zum 9. Dezember 2005 in Montreal stattfand. Energieeinsparungen müssen allerorts erfolgen, um den schädlichen Kohlendioxidausstoß zu verringern. Handlungsbedarf zur Reduzierung der giftigen Treibhausgase besteht nach Angaben des Bundesministeriums für Umwelt vor allem auf dem Sektor der privaten Haushalte. Insbesondere bei bestehenden Gebäuden sind umfangreiche Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen notwendig. Die Kosten für den Umbau sind jedoch häufig nur schwer abzuschätzen. WEKA MEDIA präsentiert mit dem „Baukosten-Atlas 2006 Bauen im Bestand Wohnungsbau“ ein Werkzeug für eine fundierte sowie exakte Kostenberechnung. Von der Planung bis zur Umsetzung können Architekten, aber auch Bauherren, Gemeinden und Energieplaner zuverlässig die Kosten einer Instandsetzung, Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahme im eigenen Gebäudebestand einschätzen und koordinieren.

 

Bereits vor Projektbeginn kann mit dem „Baukosten-Atlas 2006 Bauen im Bestand – Wohnungsbau“ eine sichere und schnelle Kosteneinschätzung vorgenommen werden. Zwei Bauteilkataloge, die Objektsammlung und eine Sammlung an Bestandselementen, ermöglichen eine genaue Abstimmung der Kalkulation auf das eigene Gebäude sowie dessen Konstruktionsbestandteile. Den Einstieg in die Kostenplanung bildet der übersichtliche Objektkatalog, der Gebäude nach Typen und Baualtersklassen gliedert. Mit Hilfe des Kataloges kann der Nutzer sein Gebäude einfach und schnell passenden Vergleichsobjekten zuordnen. Nach der Kategorisierung stehen pro Objekt je drei Maßnahmen im Detail zur Auswahl: werterhaltende Bestandsmaßnahmen als auch energetische Modernisierungsvarianten nach EnEV 140 bzw. 100 Prozent. Eine ausführliche Zusammenstellung von Kennzahlen nach DIN 276 sowie die Auswertung der Kosten nach Leistungsbereichen bis auf Element- bzw. Positionsebene sorgen für eine effiziente Kosteneinschätzung. Der Baukosten-Atlas schlüsselt die Modernisierungsvorschläge nach ihrem Energiesparpotenzial detailliert auf und erlaubt so einen realistischen Vergleich. Grundlegend für die Bewertung sind die Amortisationszeit sowie die Effizienz der Maßnahmen. Der Nutzer erhält damit eine fundierte Entscheidungsgrundlage.

 

Mit der Sammlung von Bestandselementen lassen sich einzelne Gebäudeteile kostenmäßig bewerten. Der Katalog enthält eine Auflistung von Bestandselementen aller historischen Baukonstruktionen von 1870 bis 1985, die nach Baualtersklassen aufgelistet sind. Genaue Beschreibungen der Elemente, wie z.B. der Holzbalkendecke mit Strohlehmfüllung, erleichtern die Identifizierung von Konstruktionen im eigenen Objekt. Die einzelnen Bauteilschichten sind jeweils sowohl in Instandsetzungs- als auch in Rückbaukosten aufgeteilt. Die Ergebnisse werden detailliert dargestellt und unterstützen eine passgenaue Kostenberechnung. Für die Bestandselemente wird im Rahmen von Wärmeschutzberechnungen der U-Wert2 der einzelnen Bauteile angegeben, der grundlegend für die Ermittlung des Energiebedarfs ist.

 

„Baukosten-Atlas 2006 Bauen im Bestand Wohnungsbau“ ist die zweite Publikation der Themenreihe „Baukosten-Atlas“, die WEKA MEDIA im August 2005 mit dem „Baukosten-Atlas 2005 Neubau – Wohnungsbau“ startete. Neben einem umfangreichen Fachbuch und Onlinezugang erhält der Nutzer  eine weiterführende CD-ROM mit über 2000 zusätzlichen Druckseiten an detaillierten Auswertungen der Objektsammlung.

 

1) Studie des UN-Klimasekretariats

2) U-Wert ist ein Wert für die Wärmedurchlässigkeit von Bauteilen.

 

 

Baukosten-Atlas 2006 Bauen im Bestand – Wohnungsbau

Fachbuch, CD-ROM, Onlinezugang

99,-€ zzgl. MwSt.

ISBN 3-8277-3482-7, Bestellnummer: 3482

 

 

 

 

Über WEKA MEDIA:

Die WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ist einer der führenden Verlage Deutschlands für Fachinformationen im Business-to-Business-Bereich. Das Unternehmen bietet qualitativ hochwertige, praxisbezogene Produkte und Services an und nutzt dafür seine hohe Medienkompetenz: Das Spektrum reicht von Software-,  Online- und Printprodukten über E-Learning-Angebote und eine modular aufgebaute Internet-basierte Großkundenlösung bis hin zu Seminaren und Kongressen.  Das Produktportfolio wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion und Konstruktion, Sicherheit, Gesundheit und Umwelt, Management und Finanzen, Qualitätsmanagement, Behörden, Bauhandwerk, Architektur und Immobilienwirtschaft sowie Informationstechnologie. Der Fachverlag ist ein Unternehmen der in fünf europäischen Ländern operierenden Verlagsgruppe WEKA Business Information GmbH & Co. KG. Die unter dem Dach von WEKA Business Information zusammengefassten Verlage beschäftigen derzeit ca. 1.000 Mitarbeiter und haben 2004 einen Umsatz von 151,4 Millionen Euro erwirtschaftet.