Free float erhöht sich von 30,9 % auf 47,5 %

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

München, 16. September 2005 – Die Familie Nemetschek ist langjährigen

Forderungen des Kapitalmarkts gefolgt und hat 16,6 % des Grundkapitals der

Nemetschek AG an institutionelle Investoren abgegeben. Der Free float der

Gesellschaft erhöht sich durch die Transaktion von 30,9 % auf rund 47,5 %.

Mit dem Verkauf unterstützt die Familie Nemetschek die Entwicklung der

Gesellschaft zu einer Publikumsgesellschaft. Die Familie Nemetschek bleibt

weiterhin mit 52,5 % Hauptaktionär der Nemetschek AG.

Gerhard Weiß, Vorstandsvorsitzender der Nemetschek AG: „Wir begrüßen die

Entscheidung unseres Großaktionärs. Das Interesse von Investoren an unserem

Unternehmen ist hoch. Wir sind innovativ und werden unsere gute Marktposition

weiter ausbauen. Mit der Erhöhung des Free float erwarten wir in Zukunft, dass sich

die Werthaltigkeit des Unternehmens an der Börse weiterhin positiv entwickelt und

die Attraktivität der Aktie weiter steigt.“

Der Verkauf der Aktien erfolgte im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung

an institutionelle Investoren. Die Platzierung wurde von der Investmentbank

Sal. Oppenheim koordiniert und umgesetzt.

Über Nemetschek

Der Nemetschek Konzern ist einer der weltweit führenden Technologiekonzerne für

das Planen, Bauen und Nutzen von Bauwerken und Immobilien. Bei über 160.000

Unternehmen in 142 Ländern sind die Standard-Software-Lösungen in 16 Sprachen

im Einsatz. Die Nemetschek IT-Lösungen schaffen Synergien und optimieren den

gesamten Entstehungs- und Nutzungsprozess von Bauwerken hinsichtlich Qualität,

Kosten und Zeitaufwand.