Grundlagen- Seminar:DIN 1045

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Programm:

Die Neuausgabe der Bemessungsnormen DIN 1045 und DIN 1052 (Ausg. 2003) bringen weit reichende Änderungen der bisherigen Vorgehens- weisen.

Nach einer mehrjährigen Übergangsphase ist die Anwendung der neuen Normengeneration der DIN 1045, Teil 1 - 4,  seit dem 1. Januar 2005 verbindlich vorgeschrieben. DIN 1045-1 regelt die Bemessung von Beton-, Stahlbeton- und Spannbetontragwerken.

Das Seminar vermittelt Ihnen einen Überblick über die Änderungen und führt Sie über Beispiele in die neuen Normen ein. Durch die Fachvorträge soll den in der Praxis tätigen Ingenieuren eine Hilfestellung zur Einarbeitung in die neue DIN 1045-1 geboten werden. Bemessungsbeispiele vertiefen theoretische Zusammenhänge der Einzelthemen

Teilnehmerkreis:

- Ingenieur- und Planungsbüros
- Prüfingenieure
- Beton- und Fertigteilhersteller
- Bauaufsichtsbehörden
- Sachverständige

Agenda:

 14.00 - 18.00 Uhr

Überblick über die wesentlichen Änderungen in der DIN 1045 im Bereich des Stahlbetonbaus

Anschließend werden die Themengebiete behandelt, die sich gravierend von der bisher gültigen DIN 1045 unterscheiden.

Dieses sind:

Bemessung für Querkraft und Torsion, Nachweis von abstehenden Tragwerksteilen, Nachweis der Verbundfuge bei nachträglich ergänzten Querschnitten

Bemessung für Durchstanzen

Stabförmige Bauteile unter Längsdruck (Theorie II. Ordnung), Modellstützenverfahren

Nachweise in den Grenzzuständen der Gebrauchstauglichkeit

Nachweis der Rissweite, Mindestbewehrung

Referent:

Prof. Dr.-Ing. G. Möller,
Institut für konstruktiven Ingenieurbau
an der Fachhochschule Lippe und Höxter 

Termine:

02.11.2005 in Göttingen
30.11.2005 in Detmold

Preis: 80,- € zzgl. MwSt.

Online-Anmeldung und weitere Informationen