STRAKON mit umfangreichen Stahlbauvarianten

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Neben dem bewä(e)hrten Funktionen und Modulen für die Erstellung von Schal- und Bewehrungsplänen bietet STRAKON mit Version 5.2A jetzt auch eine umfangreiche Auswahl an STAHLBAU-Varianten. Dabei handelt es sich prinzipiell um Varianten, die durch zahlreiche Parameter nahezu beliebig gestaltbar sind. Sämtliche Eigenschaften können über Dialoge abgeändert werden. Schwerpunktmäßig sind Details für Rahmen- und Bühnenkonstruktionen integriert. Träger können mit unterschiedlichen Anschlüssen an den Trägerenden, Firstpunkte bzw. Trägerstöße, Rahmenecken und Fundamente konstruiert werden.

Die Bedienung der STAHLBAU Varianten erfolgt intuitiv und ist ohne Schulungsaufwand schnell erlernbar. Es stehen alle üblichen Walzprofile mit I, U, L, Kasten und Rohrquerschnitt zur Verfügung. Schraubendaten mit Schraubenlängen liegen ebenso vor wie Kopfbolzendübel.

Wie von DICAD gewohnt ist die STAHLBAU-Benutzerführung direkt in STRAKON integriert. Automatisierte Änderungsprozesse über die Eigenschaftsdialoge vollziehen sich direkt in der Zeichnung, so dass keine aufwändigen Im- und Exportvorgänge benötigt werden. Auch in den STAHLBAU-Varianten ist die DICAD-Philosophie der Assoziativität und damit der für STRAKON bekannte hohe Änderungskomfort optimal gelöst. Der Anwender profitiert im großen Umfang durch die exakte und schnelle Erstellung und durch die Änderungsmöglichkeiten. Die Varianten sind in Form einer Bibliothek erstellt. Neue Konstruktionen und Varianten können leicht in die Bibliothek aufgenommen werden, so dass Anwenderwünsche kurzfristig berücksichtigt werden können. Natürlich stehen die STAHLBAU-Varianten auch mit STRAKIT zur Verfügung.


DICAD Systeme GmbH

THEODOR-HEUSS-STR. 92-100

D-51149 KÖLN

FON +49 (0) 22 03 / 93 13-0

FAX +49 (0) 22 03 / 93 13-199 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WWW.DICAD.DE