Nemetschek Architektur-Ideen-Wettbewerb „Senior Residence (01.07.04)

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Innovation pur beim Nemetschek Architektur-Ideen-Wettbewerb „Senior Residence“

Innovation pur beim Nemetschek Architektur-Ideen-Wettbewerb „Senior Residence“

 

Nemetschek AG prämiert Gewinner des internationalen Architektur-Ideenwettbewerbs zu innovativen Seniorenresidenzen / Unter Nutzung modernster CAAD Werkzeuge des führenden Softwareherstellers Nemetschek entstand Architektur-Innovation pur / Projekt aus der Türkei gewinnt 30.000 Euro Preisgeld / Gestiegene Mobilität der Senioren stellt neue Anforderungen an Architekten, Bauingenieure und Wohnungsunternehmen / Wanderausstellung durch ganz Europa

München, 1.7.2004 – Der Nemetschek Konzern, einer der führenden Anbieter von Software und Consulting im Bereich Planen, Bauen, Nutzen von Bauwerken und Immobilien, fördert die Entwicklung innovativer Wohnmöglichkeiten von Senioren. Im Rahmen eines international ausgeschriebenen Architektur-Ideenwettbewerbs waren Planer weltweit aufgefordert, Seniorenresidenzen zu entwerfen, die den veränderten Bedürfnissen einer zunehmend aktiver werdenden älteren Bevölkerung entsprechen sollten. Die Siegprämie in Höhe von 30.000 Euro ging an das Projekt von Yuksel Demir, Selim Velioglu und Orkun Ozüer von der Technischen Universität Istanbul. Auf den mit 15.000 Euro dotierten zweiten Platz kam das Architekturbüro VPÙ DECO Bratislava aus der Slowakei. Dritter und Gewinner von 7.500 Euro wurde das französische Büro Nadine Stelmaszyk - Thierry Lohner aus Nancy.

Flexible Wohnkonzepte für bessere Lebensqualität

„Ziel war es, mit unserem Ideen-Wettbewerb einen Anstoß für architektonische Innovationen zu geben, die dem gesellschaftlich außerordentlich relevanten Thema des "Wohnens im Alter" gerecht werden. Anspruchsvolle Seniorenresidenzen sind ein wirkliches Zukunftsthema, und dies nicht nur, weil der Anteil der älteren Bevölkerung ansteigt sondern insbesondere deshalb, weil die Senioren heute und in der Zukunft sehr viel aktiver und mobiler werden sowie deren individuellen Ansprüche deutlich wachsen; all dies muss und wird sich in zukünftigen Architekturkonzepten widerspiegeln. Unser Haus liefert den Planern dafür die professionellen Werkzeuge", so Uwe Wassermann, Vorstand für Internationales Business und Tochterunternehmen der Nemetschek AG.
Das siegreiche Projekt von Yuksel Demir, Selim Velioglu und Orkun Ozüer hatte die internationale Jury unter dem Vorsitz von Prof. Rasso Steinmann vor allem durch seine flexible Konzeption überzeugt. Die intelligent angeordneten Wohnungsformen erlauben Privatsphäre ebenso wie nachbarschaftliche Gemeinschaft. Individuell erstellte und möblierte Baukörper lassen dem persönlichen Geschmack Raum und funktionieren auch dann, wenn die Bewohner in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Seniorenheim mit Internetanschluss: Wohnen im Alter ändert sich

„Architekten, Bauingenieure und Wohnungsunternehmen sehen sich durch den demografischen Wandel quantitativ und qualitativ veränderten Anforderungen gegenüber. Sie müssen sich aber auch auf andere Lebens-, Freizeit-, Wohn- und Alternsstile einstellen. Senioren von morgen werden ein vielleicht höheres – ganz sicher aber anderes Anspruchsniveau entwickelt haben. Eine Seniorenwohnung ohne Internet-Anschluss wird dann nicht mehr möglich sein“, so die ehemalige Bundesministerin Prof. Dr. Ursula Lehr bei der Preisverleihung gestern im Nemetschek Haus.

Europaweite Ausstellungstermine

Die öffentliche Ausstellung der Projekte findet noch bis morgen im Münchner Nemetschek Haus statt. In Wien, Istanbul und Paris wurden einige der eingereichten Arbeiten bereits ausgestellt. In einer Wanderausstellung werden die ausgezeichneten und besten Arbeiten zukünftig auch noch in weiteren Städten in Europa zu sehen sein.


weitere Info's unter www.nemetschek.de