Gemeinsam für den Schutz

Geschrieben von DieStatiker am . Veröffentlicht in Aktuelle Pressemeldungen

Nemetschek tritt der Business Software Alliance (BSA) bei

München, 11.8.2004 – Um den Schutz des geistigen Eigentums zu fördern und der Software-Piraterie entgegen zu wirken, ist die Nemetschek Deutschland GmbH der Business Software Alliance (BSA) beigetreten. Für Nemetschek, einem der führenden Anbieter von Informationstechnologie und Consulting für das Planen, Bauen und Nutzen von Bauwerken und Immobilien, ist der bessere Umgang mit intellektuellem Gütern besonders wichtig. Ein verstärkter Schutz von geistigem Eigentum helfe nicht nur Softwareindustrien, sondern nutze auch Architekten und Ingenieuren, deren Leistungen es genauso zu schützen gelte, so das Unternehmen.

Neues BSA Mitglied
„Wir freuen uns sehr, so ein renommiertes Software-Unternehmen wie Nemetschek in unserer Allianz begrüßen zu können. Dies zeigt deutlich, dass die Bedeutung, die der Schutz von geistigem Eigentum bei den Unternehmen innehat, ansteigt“, so Georg Herrnleben, Regional Manager der BSA für Zentraleuropa. Die BSA setzt sich weltweit für den Schutz von Software als geistiges Eigentum sowie deren legalen Einsatz ein.

Michael Westfahl, Geschäftsführer der Nemetschek Deutschland GmbH, zum BSABeitritt: „Software-Piraterie ist ein ernstes Problem, denn hier geht es um die Wertschätzung von geistigem Eigentum. Geistiges Eigentum ist respektabel und sollte dementsprechend vergütet werden. Das ist sehr im Interesse aller unserer Kunden, denn auch diese sind als Architekten und Ingenieure davon betroffen, wenn geistiges Eigentum nicht geschützt ist. Weiter ist es unsere Pflicht, zusammen mit der BSA dafür zu sorgen, dass unsere Anwender durch illegale Lizenzen keine Wettbewerbsnachteile erleiden.“

Schaden durch Software-Piraterie

Nach einer neuen Studie der International Data Corporation (IDC) und der BSA vom Juli 2004 liegt der Schaden durch Raubkopien in Deutschland allein bei 1,7 Mrd. Euro. Jede dritte Software, die in Deutschland eingesetzt wird, ist demnach eine Raubkopie. Nicht nur Software-Industrien, sondern die Allgemeinheit nimmt schweren Schaden durch raubkopierte Software, denn Steuern und Arbeitsplätze gehen durch einen zu kleinen legalen Markt verloren und es entstehen Kosten für die Durchsetzung geistigenEigentums. Diese Kosten wirken sich auch auf die gesamten Liefer- und Verteilungsketten aus.

In einer für die BSA durchgeführten Studie vom April 2003 zu den wirtschaftlichen Auswirkungen kam IDC zu dem Schluss, dass eine Senkung der Piraterie-Rate um 10 Prozentpunkte über vier Jahre zur Schaffung von über einer Million neuer Arbeitsplätze und zu weltweitem wirtschaftlichen Wachstum in einer Größenordnung von 400 Milliarden Dollar führen würde.

Über die BSA

Die Business Software Alliance (BSA) ist die im Bereich der Förderung einer sicheren und gesetzesmäßigen Online-Welt führende Organisation. Sie ist der Sprecher der Software- und Internetbranche gegenüber Regierungen und Kunden auf dem globalen Markt. Ihre Mitglieder stellen eine der am schnellsten wachsenden Branchen der Welt dar. Die BSA informiert Computernutzer über Software-, Urheberrechte und Internet- Sicherheit, tritt für eine öffentliche Politik der Innovationsförderung und Erweiterung von Handelsmöglichkeiten ein und bekämpft Softwarepiraterie.

Über Nemetschek

Die Nemetschek Gruppe ist einer der weltweit führenden Technologiekonzerne für das Planen, Bauen und Nutzen von Bauwerken und Immobilien. Bei über 160.000 Unternehmen in 142 Ländern sind die Standard-Software-Lösungen in 14 Sprachen im Einsatz. Die Nemetschek IT-Lösungen schaffen Synergien und optimieren den gesamten Entstehungs- und Nutzungsprozess von Bauwerken hinsichtlich Qualität, Kosten und Zeitaufwand.